Fakten im Überblick

 

Vereinsname:                   Tennisclub Petersberg-Steinau e.V.

Gründungsjahr:                1979

Anzahl Plätze:                   4 (Sand)

Ballwand:                          kunstrasen, beidseitig bespielbar

 

Wissenswertes

Die Tennisanlage liegt eingefasst von Bäumen mit Blick auf die Rhön zwischen Steinau und Untergötzenhof direkt angrenzend zum Milseburgradweg. Das große Clubhaus beinhaltet neben dem Schankraum mit Theke und komplett eingerichteter Küche auch neue sanitären Einrichtungen (WC, Duschen).

Auf der großen Sonnenterrasse überblickt man die vier gepflegten Tennisplätze (Sand) und kann bei spannenden Matches zuschauen oder einfach ein kühles Getränk genießen. Hinzu kommt eine große Ballwand auf Kunstrasenbelag, die von zwei Seiten bespielbar ist.

Direkt bei den Plätzen stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Da der Verein seit 1999 schuldenfrei ist, sind wir wirtschaftlich unabhängig und solide aufgestellt.

 

Gründung und Bau der Anlage

Am 10.09.1979 kamen 92 Erwachsene und 22 Jugendliche aus Steinau im ehemaligen Gasthaus Link zusammen, um darüber abzustimmen einen eigenen Tennisverein in Steinau zu gründen, da der benachbarte Tennisclub in der Kerngemeinde aufgrund der steigenden Mitgliederzahlen einen Aufnahmestopp erlassen hatte.

Das Interesse war groß und somit wurde aus diese Versammlung die Gründung des Tennisclubs Petersberg-Steinau. In der nächsten Zeit waren viele Formalitäten zu erledigen, bevor mit dem Bau der Tennisanlage begonnen werden konnte.

Nachdem die Standortfrage geklärt war, wurde mit enorm viel Eigenleistung das Gelände vermessen, Zuleitungen gelegt, Mutterboden abgetragen, das Gelände begradigt, Drainagen gelegt und Schächte ausgegraben. Der Bau der Plätze erfolgte durch die Fa. Klaus Schareina.

Am 20.08.1982 konnten die Plätze schließlich eingeweiht werden. Am folgenden Wochenende fand das erste Clubturnier auf der eigenen Anlage statt.

Nun wurde der Bau des Clubhauses in Angriff genommen. Sämtliche Arbeiten wurden von Clubmitgliedern durchgeführt, lediglich Fenster, Heizung und Sanitärinstallation wurden vergeben.

Die Einweihung des Clubhauses wurde am 06.09.1985 mit einer offiziellen Feier vorgenommen.

Vielen Dank an alle Mitwirkenden für diese außergewöhnliche Leistung.

 

Vereinsleben

In den folgenden Jahren florierte das Vereinsleben mit Feiern, Festen und Turnieren was bis heute andauert. Viele der ehemaligen Gründungsmitglieder spielen immer noch regelmäßig auf der Anlage. Bei den traditionellen Schoppenturnieren spielen bei lockerer Atmosphäre Jung und Alt mit- und gegeneinander.

Jährlich werden die vereinsinternen Clubmeisterschaften ausgetragen, bei denen die Mitglieder entweder im Einzel, Doppel oder Mixed gegeneinander antreten. Bei den immer gut besuchten Finalen werden dann die Clubmeister gekürt.

Neben diesen sportlichen Terminen treffen sich die Mitglieder und deren Angehörige beim Lichterfest, Weihnachtsfeier, Neujahrsumtrunk und bei der Saisoneröffnung.

Unsere hervorragende Jugendbetreuung mit Training im Sommer und Winter, vielen Ausflügen und Feiern sowie Clubmeisterschaften hat maßgeblichen Anteil daran, dass mehrere Kreis-, Bezirks- und sogar Hessenmeister hervorgebracht wurden. Zur Zeit sind sieben Mannschaften von U10 bis U18 gemeldet.

Auch im Seniorenbereich haben sich in den letzten Jahren schlagkräftige Mannschaften bei den  Damen und Herren formiert. Hier konnten zahlreiche Meisterschaften und Aufstiege erreicht werden, die anschließend gebührend gefeiert wurden.

Auf Landesebene vertritt den Verein die Herren 30 Mannschaft, die in der Verbandsliga antritt, welche die höchste Spielklasse darstellt, die beim TCP-Steinau je erreicht wurde.

 

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com